Zahnarzt in Augsburg für Angstpatienten

Angst und Schmerz effektiv ausschalten

Viele Menschen haben Angst vor dem Zahnarzt. Ungute Erfahrungen, ja teils traumatische Erlebnisse in der Kindheit können bei einigen Menschen zu einer regelrechten Phobie führen. Die Folge können Schweißausbrüche, Herzrasen und Schwindel sein, bis hin zu starken Würgereflexen während einer Behandlung. Im schlimmsten Fall meidet der Patient den Zahnarzt komplett, schiebt den Zahnarztbesuch über Jahre hinaus und gefährdet damit seine Zahngesundheit. All das muss nicht sein. Denn heute stehen uns zahlreiche moderne Verfahren zur Verfügung, die Menschen dabei helfen, den Zahnarztbesuch entspannt und gelassen zu erleben. Mithilfe sanfter Methoden wie Lachgas-Behandlungen, Sedierungen und Narkosen lassen sich Ängste und Schmerzen effektiv „ausschalten“. 

Denn eines liegt uns besonders am Herzen: In der Praxisklinik Alte Schmiede soll niemand leiden müssen. 

Lachgas

Vollkommen entspannt während der Zahnarztbehandlung

Lachgas hat einen stark entspannenden Effekt und kann daher gut zur Beruhigung ängstlicher Patienten eingesetzt werden. Während der Behandlung atmet der Patient ein individuell abgestimmtes Gemisch aus Sauerstoff und Lachgas durch eine Nasenmaske ein. Viel Patienten beschreiben das dabei aufkommende Gefühl als angenehm oder beruhigend, manche werden geradezu euphorisch. Zudem verliert man das Zeitgefühl, was die Behandlung deutlich kürzer erscheinen lässt.  

Durch die geringe Konzentration an Lachgas treten keine Nebenwirkungen auf. Sie können nach einer Behandlung mit Lachgas die Praxis selbstständig und ohne Begleitung wieder verlassen. 

Sedierung

Die zahnärztliche Behandlung angstfrei erleben

Die medikamentöse Sedierung ist in vielen Fällen eine schonende und äußerst nebenwirkungsarme Alternative zu einer Vollnarkose. Im Gegensatz zur Narkose bleibt der Patient bei Bewusstsein und verfällt lediglich in eine angenehme Schläfrigkeit. Er bleibt ansprechbar und erlebt die Behandlung bei vollem Bewusstsein – das jedoch angstfrei und vollkommen entspannt. Auch die medikamentöse Sedierung wird von einem erfahrenen Anästhesisten durchgeführt. Er betreut Sie während der gesamten Behandlungsdauer bis zum Aufwachen. Bereits kurz nach der Behandlung können Sie die Praxis wieder ohne Begleitung verlassen. 

Vollnarkose

Unter Vollnarkose größere Eingriffe einfach „verschlafen“

Es gibt Gründe, die für eine zahnärztliche Behandlung unter Vollnarkose sprechen. Zum Beispiel bei besonders umfangreichen oder schmerzhaften Eingriffen oder wenn Patienten unter einer ausgeprägten Zahnarzt-Phobie leiden.

Die Vollnarkose wird ausschließlich von einem erfahrenen Facharzt für Anästhesiologie durchgeführt. Nach einer Voruntersuchung und einem aufklärenden Gespräch ist er während der gesamten Behandlung anwesend und sorgt dafür, dass Sie den Eingriff sicher verschlafen. Er stellt die optimale Dosierung sicher, damit die Belastung für den Kreislauf so gering wie möglich ausfällt. So kann die Behandlung frei von Schmerzen und Ängsten durchgeführt werden. Im Anschluss an die Behandlung bekommen Sie in einem Aufwachraum Zeit, wieder zu sich zu kommen und können die Praxis anschließend in Begleitung verlassen.

Gerne informieren wir Sie über die verschiedenen Möglichkeiten der Entspannung, Sedierung und Narkose während Ihrer zahnärztlichen Behandlung. Vereinbaren Sie am besten heute noch einen Termin!