Kiefergelenksprobleme

Das Kiefergelenk, Funktionstherapie und CMD (Funktionsstörung des Kausystems)

Zur Mundgesundheit gehört eine Balance im ganzen Kausystem. Diese umfasst nicht nur die einzelnen Zähne sondern auch die umliegenden Gewebe- und Gelenkstrukturen. Die Kaumuskulatur und das Kiefergelenk sollten gleichmäßig belastet sein, damit das System stabil bleibt. Daher bieten wir eine umfassende Diagnsotik von Funktionsstörungen des Kausystems an.

Oftmals führen nicht erkannte Fehlstörungen (diverse Auslöser, können von Zahnfehlstellung oder ältere Restaurationen über Bisshöhenverlusst bis hin zu Arthrose des Kiefergelenks sein) zu Zähneknirschen oder Kieferpressen, Zahnschmelzverlust, Schmerzen im Kopf-/ Halsbereich, Nackenschmerzen oder Knackgeräuschen bei Unterkieferbewegungen.

Umgekehrt können auch die, oben genannten, Faktoren zur Entstehung von Fehlstörungen eine Schädigung der Zähne auslösen.

Es gilt auch immer abzuklären, ob Beschwerden durch Stresssituationen oder andere Erkrankungen im Körper die CMD (Cranio- mandibuläre- Disfunktion) auslösen.

Falls Ihre Balance im Kausystem nicht vorhanden ist, führen wir eine Funktionsanalyse durch und planen mit Ihnen die geeingete Therapie.

Wichtig ist eine frühzeitige Diagnostik und eine indivuduell angepasste Therapie um irreversible Schäden vorzubeugen.