Zahnimplantate in Augsburg – Implantologie Dr. Thomas Schneider

Wir geben Ihnen Ihr Lächeln zurück!

Unsere jahrelange Erfahrung und die Anwendung mordernster Technik machen es möglich fehlende Zähne durch Zahnimplantate zu ersetzen und Ihnen ein strahlendes Lächeln zurückzugeben.

Implantatlösungen zählen zu den sichersten Zahnersatzmethoden in der Zahnprothetik. Als künstliche Zahnwurzeln bilden Implantate das Fundament für ihre individuelle Zahnersatzlösung. Auf diesem Fundament werden individuellen Kronen, mehrgliedrige Brücken oder komplette Prothesen sicher verankert. Mit ihrem perfekten Sitz und einem völlig natürlichen Zahngefühl sind Zahnimplantate der Weg zu einem neuen Leben voller lachen, herzhaften zubeißen und neuem Selbstbewusstsein – ein Leben lang!

Dank präziser 3D-Diagnostik, sanfter Schlüssellochchriurgie, modernen Knochenaufbaumaßnahmen und der Erfahrung unseres Teams garantieren wir Ihnen, auch bei schwierigen Voraussetzungen, dass wir für Ihre Zähne die beste und schonendste Lösung finden.

Denn: Wir sind Spezialisten auf dem Gebiet der Implantologie!

Unser oberstes Ziel ist, Ihre Implantatbehandlung in unserer Praxisklinik Alte Schmiede sicher, komfortabel und effizient durchzuführen.

Warum Zahnimplantate der Praxisklinik Alte Schmiede in Augsburg?

  • Top-Experten für jeden Behandlungsschritt unter einem Dach
  • Modernste technische Ausstattung: 3D-Diagnostik als Grundstein für eine sichere Behandlung
  • Angst- und schmerzfreie Behandlung auch bei extremen Anforderungen
  • Möglichkeit der Vollnarkose im gesicherten Umfeld
  • Höchste Qualitätsansprüche: nur zertifizierte und erstklassige Werkstoffe
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Meister-Dentallabor Dr. Drechsler & Schneider GmbH
  • Kurze Behandlungsdauer dank innovativem Zeitmanagement

Wir halten unsere Versprechen. Überzeugen Sie sich selbst!

 

Neue Lebensqualität mit Festen Zähnen auf Zahnimplantaten an einem Tag

Unbeschwert kauen, sprechen und lachen zu können ist für die meisten Menschen ganz normal, nicht jedoch für Patienten mit schweren Zahnproblemen. Oft führen schlecht sitzende Prothesen zu Druckstellen, Gaumenplatten zu fehlendem Geschmack beim essen, und mangelnde Ästhetik führen dazu, sich nicht mehr zu trauen herzhaft zu Lachen und Zähne zu zeigen. Hier können Zahnimplantate helfen, durch funktionstüchtige und schöne Zähne wieder Sicherheit, Vitalität und Lebensfreude zu gewinnen. Seit mehr als 10 Jahren beschäftigt sich Dr. Thomas Schneider mit künstlichen Zahnwurzeln, den so genannten Implantaten. 

Implantate sind Künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder Keramik, die der Verankerung von Zahnersatz dienen. Neue Technologien ermöglichen, dass mittels digitaler Volumen Tomographie (DVT – dreidimensionalem Röntgen) das individuelle Knochenangebot an Menge und Qualität beurteilt werden kann.

Hierdurch kann bereits im Vorfeld bestimmt werden, wo ausreichend Knochen vorhanden ist um Zahnimplantate dauerhaft zu verankern. Die geplanten Zahnimplantate lassen sich anschliessen durch computernavigierte Operationsmethoden hochpräzise und sicher plazieren. Dies gelingt häufig auch ohne schmerzhaften Knochenaufbau. Ein  minimalinvasives Vorgehen unter maximaler Ausnutzung des Vorhandenen Knochens wird ermöglicht. 

Sie können bereits am gleichen Tag nach der Operation Ihre neuen Zähne belasten.

Zahlreiche Studien belegen seit 2007 etwa 30.000 tausende erfolgreiche Implantationen. Die Erfolgsquote liegt bei 98 Prozent.

Die Kosten der Behandlung liegen im Preislichen Mittelfeld. Häufig lassen sich die Kosten vergleichbarer Fälle auf Grund der erheblich kürzeren Behandlungszeit und weniger benötigen Materialien im Vergleich zur konservativen Methode (Behandlungzeit circa ein bis 1,5 Jahre) deutlich reduzieren und der Zahnersatz wird somit finanziell für nahezu jedermann realisierbar.

Die Sofortimplantate halten, so wie herkömmliche Implantate etwas 20 Jahre. Bei guter Pflege können sie aber auch ein Leben lang halten. 

Unsere Kompetenz als Oralchirurg und Zahntechniker unter dem selben Dach, sowie unsere langjährige Erfahrung ermöglichen auch komplexe Eingriffe, welche die Kompetenz einfacher Zahnarztpraxen überschreitet.

Implantate lassen sich bei fast allen Patienten setzen, bei denen nichts gegen eine Operation spricht. Selbst bei Patienten mit Diabetes, Osteoporose und Rauchern.

Die neueste Entwicklung in der Verankerung von Zahnersatz nennt sich Akuris. Hiermit und mit selbstschneidenden Implantaten sind nicht nur, wie bisher grössere Versorgungen am selben Tag möglich welche eine Verblockung mehrer Implantate erforderten, sondern es lassen sich durch neue Präzisionsbauteile auch einzelne Zähne sofort versorgen.

 

Zahnimplantate – Kosten

Kosten von Zahnimplantaten

In unserer Praxisklinik stellen Patienten oft die Frage, was Implantate kosten. Das Wichtigste dazu haben wir für Sie hier zusammengefasst. Weitere Informationen erhalten Sie gerne im unverbindlichen Beratungsgespräch.

Kosten für Implantate: immer individuell

Die Kosten von Implantaten hängen von den Wünschen der Patienten und dem Aufwand für die Versorgung ab. Jeder Patient erhält einen persönlichen Behandlungsplan, der nicht nur den Therapieablauf umfasst, sondern auch die jeweiligen Kosten zuordnet. Von Material- und Laborkosten bis zum Zahnarzthonorar ist alles übersichtlich einkalkuliert, sodass Sie immer den Überblick behalten.

In der Regel erfolg zunächst ein dreidimensionales Röntgenbild (DVT). Die Kosten hierfür betragen ca 179,-. Anhand dieses Bildes kann eine genaue Planung und Kostenaufstellung erfolgen.Für ein einfaches Implantat entstehen Kosten ab ca. 990,- Euro pro Zahn. Hinzu kommen die Kosten für die, auf dem Implantat verankerte, prothetische Versorgung. Dies beginnt bei ca. 1200,- pro Zahn.

Festzuschuss der Krankenkasse

Gesetzliche Krankenkassen leisten für die Versorgung von Zahnlücken grundsätzlich ihren Beitrag. Dies wird durch einen Festzuschuss gewährt, der unabhängig vom gewählten Zahnersatz ist. Konkret bedeutet das: Die Krankenkasse zahlt für die Versorgung einen festen Betrag, der sich nach dem Befund richtet. Die Differenz zwischen den Kosten des Implantats und dem Krankenkassenzuschuss trägt der Patient. Der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung macht sich hier bezahlt.

Ist das Setzen eines Zahnimplantates schmerzhaft?

Die Implantation erfolgt unter örtlicher Betäubung. Vom Eingriff selbst spürt man nichts. Nach der Operation bekommt man Schmerztabletten. Viele Patienten sind jedoch erstaunt, dass sie diese garnicht benötigt haben. Die Schmerzmittel dienen jedoch auch der Entzündungshemmung weshalb wir die Einnahme für wenige Tage empfehlen.